Initiative für mehr Menschlichkeit


Ausstellungen   ◊   Workshops   ◊   Buchlesungen   ◊   Filmprojekte

„In keiner Weise dürfen wir uns dazu bewegen lassen, die Stimme der Menschlichkeit in uns zum Schweigen zu bringen.“ (Albert Schweitzer, 14.01.1875 - 04.09.1965)

Dauer 02:20

Deutschland im Dezember 2015 - Mehr als zwei Anlschäge jeden Tag!

09.12.2015 - FAZ: Seit Anfang des Jahres hat es in Deutschland nach BKA-Angaben 789 Anschläge auf Asylbewerberunterkünfte gegeben, darunter 65 Brandstiftungen. 2014 war es nur ein Bruchteil davon. 


Februar 2016 - Clausnitz (Sachsen) Wolfram Fischer über Übergriffe auf Flüchtlinge

Wolfram Fischer wird diesen Tag in Clausnitz nie vergessen! Er war als Dolmetscher bei den Flüchtlingen im Bus, als ein wütender Mob den Bus blockierte. Wie er die Situation erlebt hat und warum er noch immer erschüttert ist. 25.02.2016 - stern TV

Schluss mit dem Hass, hier Petition campact zeichnen! (187.207 Stand 11.12.15)

Deutschland: 04. November 2015 - Hass im Netz

"Ohne Hass im Netz hätte es Pegida nicht gegeben. Die digitale Zivilgesellschaft muss mit völlig neuen Strategien politischer Bildung dagegenhalten, sagt die Vorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung.


Noch nie war soviel Hass unterwegs. Gegen Flüchtlinge, gegen Einwanderer, gegen People of Color, gegen Schwule, auch gegen Behinderte, kurz: der Hass im Netz richtet sich gegen die Idee der Emanzipation im Allgemeinen. Es ist, als wollten die Hasser einen Zustand wiederherstellen, wie er vor Jahrzehnten war. ..." (siehe Medienspiegel - Der Tagesspiegel 04.11.2015)

betterplace-Spendenkampagne

Kalender 2017 "Gebt dem Hass keine Chance!"

► Projekt: Kalender 2017 "Gebt dem Hass keine Chance!
Ein A3-Hochglanzkalender mit Bildern aus Workshops "Mit bunten Farben gegen braune Parolen" von und mit der Friedensaktivistin Irmela Mensah-Schramm, die sie Jahr 2015 im gesamten Bundesgebiet an Schulen durchgeführt hat und seit Jahren entsprechende Medienpräsenz - von lokalen Medien bis hin zur New York Times, erfährt. Jede Spende hilft. Danke!

 

Ihre mehr als 70.000 "vernichteten" Hassaufkleber, hat Irmela Mensah-Schramm in diversen Ausstellungen und bildungspolitische Workshops an Schulen medial verarbeitet, woraus sie für das Jahr 2017 einen Kalender gegen Hass kreieren möchte. Die einzelnen Arbeiten zeigen sowohl die gedankliche, als auch die künstlerisch-kreative Auseinandersetzung mit den oft menschenverachtenden Hassparolen im öffentlichen Raum. Die Kalender sollen an Bildungseinrichtungen, Behörden, Vereine, Kirchen, Unternehmen, Initiativen, Interessierte und an unsere Projekt-Partner verschenkt werden, um aufzufordern, Hassbotschaften nicht widerspruchslos hinzunehmen.

RBB zibb - 15.07.2016 

Aktion gegen rechte Parolen - Putzen gegen den Hass

Wenn Irmela Mensah-Schramm irgendwo rechte Parolen sieht, muss sie die entfernen. Sticker werden mit einem Spachtel entfernt, Parolen auf Mauern zur Not übersprüht. Vor dem Entfernen fotografiert sie den Sticker für ihre Sammlung. Wir stellen die engagierte Aktivistin vor.

Impressionen "Hass vernichtet"